Wer auf einen bewährten Stamm von Handwerksfirmen zurückgreifen kann, muss nicht erst suchen. Wer jedoch nach Handwerkern oder Handwerkerinnen suchen muss, kontaktiert die jeweiligen Firmen entweder auf Empfehlungen aus dem Umfeld oder holt von kleinen und mittleren Unternehmen Angebote ein. Dies kann heutzutage online über Handwerker-Portale und -Börsen erfolgen.

Genaue Angaben für das Angebot

Diese Portale oder Börsen bieten Handwerker-Dienstleistungen von ausgewiesen qualifizierten und zugelassenen Betrieben an. Die Kundschaft muss hier jedoch davon ausgehen, den Auftrag genau einzugeben, denn das Angebot erfolgt aufgrund der Angaben des Auftraggebers. Hinzu kommt, dass es bei bestimmten Aufträgen nicht sinnvoll ist, online nach einer Handwerksfirma zu suchen. Dies betrifft beispielsweise Arbeiten, die von Dachdeckern ausgeführt werden müssen. Hier ist normalerweise nicht zu erwarten, dass die Kundschaft genaue Daten für das Angebot liefern kann. Es ist deshalb sinnvoll, einen Handwerks-Betrieb die Sachlage vor Ort begutachten und anschließend das Angebot erstellen zu lassen.

Informationen zu den Handwerksfirmen

Ein Vorteil dieser Handwerker-Portale oder -Börsen ist, dass von den Firmen, die ihre Dienstleistungen anbieten, Firmenprofile zur Verfügung stehen, die den Tätigkeitsbereich des kleinen oder mittleren Unternehmens beschreiben. Sie geben Zulassungen, Innungsmitgliedschaften und die Rechtsform an. Außerdem können sich Interessenten oder Interessentinnen auf die Meinungen und Bewertungen derjenigen Kundschaft beziehen, die bereits Erfahrungen mit den entsprechenden Handwerksbetrieben gemacht hat und diese im Portal oder in der Börse hinterlässt. Die Kundschaft selbst bezahlt für die Vermittlung von Handwerker-Dienstleistungen nichts, die Dienstleister aus dem Handwerk bezahlen dagegen für ihre Registrierung einen Beitrag.

Preisdruck und Preisvorteil

Da diese Portale und Börsen in Deutschland sich an eine große potenzielle Kundschaft richten und sich andererseits Hunderte und Tausende von Betrieben mit ihrem Dienstleistungsprofil registriert haben, können Kundinnen und Kunden für sich entsprechende Preisvorteile erarbeiten. Auf der anderen Seite geraten die Handwerksbetriebe bei solchen Online-Plattformen gerade deshalb unter Preisdruck, sodass sie gelegentlich abwägen, sich an solcher Stelle überhaupt zu registrieren.